LIVE TV App
PlayPause

Westerburg: Vermisstensuche endet glimpflich

news image

14-Jähriger verschwunden

Eine kurzzeitige Vermisstensuche in Westerburg hatte in der Nacht auf Sonntag schnellen Erfolg. Wie die Polizei mitteilt, war ein 14-Jähriger nach anzunehmendem Drogenkonsum aus dem Haus eines Schulkameraden in der Westerburger Innenstadt weggelaufen. Da er nur leicht bekleidet war und aufgrund der halluzinogen wirkenden Droge orientierungslos sein könnte, nahm die Polizei die Suche auf. Neben den Beamten suchten fast 130 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr gründlich die Westerburger Innenstadt und das Waldgebiet im Bereich Hilserberg ab. Der Vermisste tauchte in den frühen Morgenstunden von selbst wieder bei seinem Schulkameraden auf. Er hatte sich auf einem Wohngrundstück untergestellt und so die kühle, nasse Nacht unbeschadet überstanden. Als die Drogenwirkung nachließ kehrte er zur Wohnung zurück. Er konnte nach medizinischer Untersuchung an seine Mutter übergeben werden. Dem Betäubungsmittelverstoß und der Herkunft des Mittels wird in einem Strafverfahren nachgegangen. Ebenso wird die Kostenübernahme des Einsatzes noch geprüft.