Das Regionalfernsehen

LIVE TV App
PlayPause


Zugunglück in Niederlahnstein: Sanierungskonzept 2022

news image




Immer noch Diesel im Boden

Das katastrophale Zugunglück im Niederlahnstein im vergangenen Jahr, bei dem rund 180.000 Liter Dieselkraftstoff im Boden versickerten, sorgt bis heute für Zündstoff: vor allem die Kommunikation mit der Bahn erfährt einige Kritik. Auf Nachfrage der Rhein-Zeitung äußerte sich nun die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises zu den anstehenden Maßnahmen. Demnach wurde bereits eine Abstromsicherung eingerichtet, die verhindert soll, dass eventuell belastetes Grundwasser das Grundstück verlässt. Zudem will die Bahn Pilotversuche zum Einsatz von chemischen Oxidationsmitteln und Großbohrlochverfahren prüfen, um das Grundwasser vor den verbliebenen Dieselmengen zu sichern. Im ersten Quartal 2022 soll schließlich über die beste Variante entschieden werden.





Neueste Videos