Umgestürzte Bäume und Unfälle - Aufruf zu vorsichtigem Fahren

Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen in Rheinland-Pfalz

Umgestürzte Bäume und Unfälle - Aufruf zu vorsichtigem Fahren

Mainz (dpa/lrs) - Umgestürzte Bäume, Glätte und Schnee: Die Polizei in Rheinland-Pfalz ruft Autofahrer nach dem Wintereinbruch zu vorsichtigem Fahren auf. Langsamer und mit Sicherheitsabstand unterwegs zu sein, könne wetterbedingte Unfälle und die Gefährdung anderer verhindern, erklärte unter anderem die Polizei in Betzdorf (Landkreis Altenkirchen) am Dienstagmorgen. «Auch eine wetterangepasste Bereifung der Fahrzeuge ist nun mehr als notwendig und führt bei Nichtbeachtung zu empfindlichen Bußgeldern», hieß es in der Mitteilung.

Der Westerwaldkreis hatte in der Nacht dazu aufgerufen, Autofahrten generell zu meiden. Viele Straßen hätten wegen umgestürzter Bäume gesperrt werden müssen und könnten erst bei Tageslicht freigeräumt werden. Waldgebiete sollten gemieden werden und Autofahrer sollten vorsichtig sein, hieß es.

In dem Landkreis war am Montag eine 54-jährige Fahrerin ums Leben gekommen, als vermutlich witterungsbedingt zwei Autos ineinander prallten. Der 69-jährige Fahrer des anderen Wagens wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. In mehreren Polizeipräsidien kam es zu wetterbedingten Unfällen oder Einschränkungen des Straßenverkehrs. Besonders betroffen waren alle Gebiete in höheren Lagen.

Aus der Region Koblenz immer aktuell mit TV Mittelrhein.

Datum: 28.11.2023
Rubrik: Verkehr
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Campus TV

Campus TV
Folge: So geht Zukunft: Tag der offenen Tür am WesterWaldCampus

Sendung vom 04.03.2024

TALK56

TALK56
Folge: Anwohnerparken: Jetzt spricht die Stadt Koblenz

Sendung vom 04.03.2024

caspers mock - Der Rechtstipp

caspers mock - Der Rechtstipp
Folge: Rechtstipp: Bauernproteste und Verkehrsstrafrecht

Sendung vom 04.03.2024