Lokführerstreik endet auf Mittelrhein-Bahn frühzeitig um 12 Uhr

Neues Angebot zur Verhandlung vorgelegt

Lokführerstreik endet auf Mittelrhein-Bahn frühzeitig um 12 Uhr

Koblenz (dpa/lrs) - Der Lokführerstreik endet auf der Mittelrhein-Bahn zwischen Köln, Koblenz und Mainz (RB26) bereits am Freitagmittag. Die Transdev-Gruppe als Muttergesellschaft habe eine Rückkehr an den Verhandlungstisch und ein frühzeitiges Ende des Ausstands erreicht, teilte die Trans Regio Deutsche Regionalbahn mit.

 

Es sei ein neues Angebot vorgelegt worden, auf dessen Basis am Montag weiterverhandelt werden solle. Die Streikmaßnahmen würden um 12.00 Uhr beendet, teilte Trans Regio mit. Man werde «alles dafür tun, die streikbedingten Einschränkungen und Nachwirkungen so gering wie möglich zu halten, um den Fahrgästen schnellstmöglich wieder einen regulären Verkehrsbetrieb bieten zu können». Der Ersatzfahrplan bleibe bis 18.00 Uhr gültig. Darüber hinaus sollen zusätzliche Verbindungen angeboten werden, die online veröffentlicht würden.

 

Der Streik der Lokführergewerkschaft GDL, der auch den Güterverkehr umfasst, soll bei der Deutschen Bahn bis 18.00 Uhr dauern. Es ist der dritte und bisher längste Ausstand im Tarifstreit mit der Bahn.

 

Das Video-Newsportal der Region Koblenz.

Datum: 12.01.2024
Rubrik: Verkehr
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Über 1,53 Millionen Euro: Lotto fördert kleine Projekte mit großer Wirkung

Sendung vom 15.04.2024

TALK56

TALK56
Folge: Pascal Wiewrodt, Torwart-König der Baller League. Zwischen Weltmeistern, Star-Streamern und Rot-Weiß Koblenz

Sendung vom 12.04.2024

Hallo im Zoo

Hallo im Zoo
Folge: Tayras: So ticken die kleinen Mader

Sendung vom 12.04.2024