Koblenzer Stadtrat stimmt für Tayhus-Hotelbau: Garten Herlet soll teilweise abgerissen werden

Garten soll unterbaut und wieder neu aufgebaut werden

Koblenzer Stadtrat stimmt für Tayhus-Hotelbau: Garten Herlet soll teilweise abgerissen werden

Der Koblenzer Stadtrat hat mehrere Wochen hin und her diskutiert, ob die Baulücke zwischen Firmungstraße und Herletweg mit einem Hilton-Hotelbau geschlossen werden soll. Im Rahmen dieser Diskussion gab es seitens der Bürger einige Proteste, da diese den anliegenden Garten “Herlet” schützen wollten. Jetzt hat der Rat beschlossen, dass das Hotel kommen soll. Der Garten soll teilweise abgerissen und dann wieder neu aufgebaut werden. Dazu wird der Bauherr des Hotels, Kenan Tayhus, verpflichtet. Die linken Parteien beklagen sich, dass es Wohnungen statt Hotels in Koblenz bräuchte, während die konservativen Parteien den Hotelbau befürworten, da es mehr Geld in die Steuerkasse und die Wirtschaft brächte. Es könnten mehr Kongressteilnehmer von großen Firmen nach Koblenz kommen und hier ihr Geld da lassen. Dies sei bisher nicht möglich, da es aktuell nicht genug Betten zur Übernachtung der Gäste gebe.

Zu dem Bauprojekt haben sich laut Bericht der Rhein-Zeitung viele Bürger geäußert, mehr als zu sonst ähnlichen Projekten. Hauptanliegen war der Erhalt des Gartens. Dieser soll jetzt für eine Tiefgarage teilweise abgerissen, unterbaut und wieder neu aufgebaut werden.

 

Regionale News aus Koblenz

Datum: 05.02.2024
Rubrik: Politik
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Daniela Nowak im Interview

Sendung vom 21.02.2024

TALK56

TALK56
Folge: Anwohnerparken in Koblenz Größeres Auto - höhere Gebühren. Ist das gerecht?

Sendung vom 21.02.2024

TALK56

TALK56
Folge: Phänomen Baller League: Chance oder Risiko für den Fußball?

Sendung vom 20.02.2024