Bahnhof in Bendorf soll kommen

Größte Infrastrukturmaßnahme seit 20 Jahren

Bahnhof in Bendorf soll kommen

Bendorf soll jetzt ans Schienennetz angeschlossen werden. Die Gleise dafür liegen schon, aber bisher fahren die Züge nur an der Stadt vorbei. Nun plant die Stadtverwaltung den Bau eines Bahnhofes “MobiHUB”. Dieser soll in der Nähe des Rheinufers auf einem ehemaligen Wasserwerkgelände gebaut werden. Außerdem ist ein größerer Parkplatz, ein Fahrradparkhaus, E-Ladestationen, ein Busbahnhof und eine Brücke über B42 für Radfahrende und Fußgänger Bestandteil der Planungen. Das Projekt würde nach aktuellen Planungen die größte Infrastrukturmaßnahme in 20 Jahren darstellen, so der SWR.

Die Planer hoffen für das Projekt auf Fördergelder von Bund und Land. Der Bahnhof soll dann mittels Brücke innerhalb weniger Minuten zur Bendorfer Innenstadt erreichbar sein. Aktuell läuft die Projektphase “Offenlage”, wo Bürger und öffentliche Träger, wie beispielsweise Umweltschützer, Stellung zu den Planungen nehmen können. 

 

News, Berichte & mehr aus Koblenz und der Region Mittelrhein

Datum: 09.02.2024
Rubrik: Verkehr
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Daniela Nowak im Interview

Sendung vom 21.02.2024

TALK56

TALK56
Folge: Anwohnerparken in Koblenz Größeres Auto - höhere Gebühren. Ist das gerecht?

Sendung vom 21.02.2024

TALK56

TALK56
Folge: Phänomen Baller League: Chance oder Risiko für den Fußball?

Sendung vom 20.02.2024