Darmkrebs war 2022 in Rheinland-Pfalz dritthäufigste Krebserkrankung

Größtes Risiko sei Alter

Darmkrebs war 2022 in Rheinland-Pfalz dritthäufigste Krebserkrankung

Mainz (dpa/lrs) - Darmkrebs war in Rheinland-Pfalz im Jahr 2022 geschlechterübergreifend die dritthäufigste Krebsform. Das geht aus dem Krebsregister Rheinland-Pfalz im Institut für digitale Gesundheitsdaten (IDG) vorliegenden Zahlen hervor, wie das IDG am Dienstag mitteilte. Insgesamt wurden demnach solche Tumoren 2022 bei 2701 Menschen im Land neu diagnostiziert, davon 1170 Frauen und 1531 Männer. Die häufigste Krebsart ist bei Männern Prostatakrebs, gefolgt von Lungenkrebs. Bei Frauen liegt Brustkrebs vor Lungenkrebs. 

Das größte Risiko für eine Erkrankung wie Darmkrebs sei das Alter, erklärte das IGD. Mehr als die Hälfte der Personen mit einer Erstdiagnose seien über 70 Jahre alt, weniger als zehn Prozent der Erkrankungen beträfen Menschen vor dem 50. Lebensjahr. 2022 starben im Land 1100 Menschen an Darmkrebs - bei Frauen ist Darmkrebs laut IDG die vierthäufigste Ursache eines Krebstodes, bei Männern die dritthäufigste. 

Das Video-Newsportal der Region Koblenz.

Datum: 26.03.2024
Rubrik: Gesellschaft
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Über 1,53 Millionen Euro: Lotto fördert kleine Projekte mit großer Wirkung

Sendung vom 15.04.2024

TALK56

TALK56
Folge: Pascal Wiewrodt, Torwart-König der Baller League. Zwischen Weltmeistern, Star-Streamern und Rot-Weiß Koblenz

Sendung vom 12.04.2024

Hallo im Zoo

Hallo im Zoo
Folge: Tayras: So ticken die kleinen Mader

Sendung vom 12.04.2024