Gescheiterte Verhandlungen: Erneuter Streik im Busgewerbe

Verdi ruft zu Arbeitsniederlegungen auf

Gescheiterte Verhandlungen: Erneuter Streik im Busgewerbe

Mainz (dpa/lrs) - Nach dem erneuten Scheitern der Tarifgespräche für das private Busgewerbe in Rheinland-Pfalz plant Verdi weitere Arbeitsniederlegungen. Wie die Gewerkschaft am Dienstagabend mitteilte, sind die Tarifbeschäftigten der privaten Omnibusbetriebe von Mittwochfrüh (8. Mai) dazu aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. 

Der Erzwingungsstreik sei bis 19. Mai geplant, sagte Verdi-Verhandlungsführer Marko Bärschneider. Betroffen seien unter anderem sämtliche Betriebe und Standorte der DB Regio Bus Mitte GmbH, der DB Regio Bus Rhein-Mosel GmbH, der Koblenzer Verkehrsbetriebe GmbH, der Westerwaldbus des Kreises Altenkirchen GmbH und der Stadtbus Zweibrücken GmbH.

Das Video-Newsportal der Region Koblenz.

Datum: 08.05.2024
Rubrik: Verkehr
Das könnte Sie auch interessieren