Knapp ein Fünftel des rheinland-pfälzischen Waldes im Privatbesitz

Der Bundeswald macht mit nur rund 11 000 Hektar den mit Abstand kleinsten Anteil am rheinland-pfälzischen Wald aus.

Knapp ein Fünftel des rheinland-pfälzischen Waldes im Privatbesitz

Wiesbaden/Mainz (dpa/lrs) - In Rheinland-Pfalz nehmen Wälder nach Angaben des Statistischen Bundesamtes eine Fläche von knapp 755 300 Hektar ein. Davon sind knapp 20 Prozent in Privatbesitz. Das geht aus der ersten umfassenden Strukturerhebung der Forstbetriebe 2022 hervor, berichtete die Statistikbehörde am Freitag. Etwa die Hälfte des Waldes seien Körperschaften wie etwa Kommunen oder Zweckverbänden zugeordnet, knapp 30 Prozent würden von den zuständigen Forstverwaltungen des Landes betreut. Der Bundeswald macht mit nur rund 11 000 Hektar den mit Abstand kleinsten Anteil am rheinland-pfälzischen Wald aus.

Alle Meldungen, aktuell und regional aus Koblenz und dem Mittelrhein-Gebiet auf tv-mittelrhein.de

Datum: 30.09.2022
Rubrik: Gesellschaft
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Hund Katze Specht

Hund Katze Specht
Folge: Wenn ein geliebtes Haustier gehen muss ...

Sendung vom 25.11.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Geschichten aus Koblenz mit Manfred Gniffke

Sendung vom 25.11.2022

Haus & Hof - Das Immobilienmagazin

Haus & Hof - Das Immobilienmagazin
Folge: Haus und Hof aus Neustadt an der Wied

Sendung vom 25.11.2022