Ochtendung: Anwohner beschweren sich wegen Lautstärke

Fahrpersonal nicht geschult

Ochtendung: Anwohner beschweren sich wegen Lautstärke

Im Kreis Mayen-Koblenz in Ochtendung beschweren sich Anwohner über vermehrte Ruhestörungen und gefährlichen Situationen durch Busse auf der Hauptstraße. Gegenüber dem SWR bestätigte das der Ortsbürgermeister Lothar Kalter (SPD). Die Probleme gäbe es erst seit der Fahrplanumstellung im Dezember, zum gleichen Zeitpunkt übernahm auch ein neuer Verkehrsunternehmer die Buslinien. Auf der neu gebauten Asphaltfläche würden die Busfahrer umständlich und in mehreren Zügen wenden, teilweise sogar die Straße blockieren oder auch mit laufendem Motor längere Zeit warten. Den Angaben des Bürgermeisters zufolge hatten das Fahrpersonal nicht die richtige Anweisung erhalten, wie sie auf der Fläche in einem Zug wenden könne. An die Kreisverwaltung und Ordnungsbehörde habe er sich bereits schriftlich gewandt. Jedoch liege die Verantwortung laut Bürgermeister Kalter allein beim Verkehrsunternehmen, der sein Fahrpersonal richtig schulen müsse. 

 
Datum: 09.01.2022
Rubrik: Verkehr
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Hund Katze Specht

Hund Katze Specht
Folge: Hund Katze Specht aus dem Tierheim Koblenz

Sendung vom 23.01.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Energiekosten-Explosion: Wer soll das bezahlen?

Sendung vom 23.01.2022

Monte Mare TV

Monte Mare TV
Folge: monte mare TV:Tauchzentrum

Sendung vom 22.01.2022