LIVE TV App
PlayPause

Lahnstein: Güterverkehr rollt wieder rechtsrheinisch

news image

Gleisarbeiten beendet

Die Instandsetzungsarbeiten der Gleise am Bahnhof in Niederlahnsteins sind am Mittwoch abgeschlossen worden. Wie die Deutsche Bahn mitteilt, beläuft sich der entstandene Sachschaden auf rund acht Millionen Euro. Die Unfallstelle wurde nach bestehenden Gleispläne wiederhergestellt. Dabei wurden 300 Meter Gleisen, vier Weichen und rund zwei Kilometern Kabel verbaut. Ab Mittwochabend fahren Güterzüge dann wieder rechtsrheinisch. Die Sanierung des durch den Diesel verunreinigten Bodens soll allerdings noch andauern. Dabei soll auch das verunreinigte Grundwasser abgepumpt werden. Des Weiteren werden Diesel abbauende Bakterien genutzt und die Verunreinigung zu beseitigen. Am 30. August war der mit Diesel beladener Güterzug im Bahnhof in Niederlahnstein verunglückt. Dabei stürzten sechs Kesselwagen um und mindestens 100.000 Liter Diesel liefen ins Erdreich. Die Unfallursache ist bislang noch nicht geklärt.