Reporter vor Ort

21.04.2023

Verträge unterschrieben: Mit der AWO geht es weiter für die Kita Play & Fun in Bad Ems

Manchmal braucht es ein wenig Mut, Weitsicht und auch etwas Glück, damit etwas Gutes gelingen kann. Im Herbst des vergangenen Jahres wendete sich die seinerzeitige Geschäftsführerin der Bad Emser Kita Play & Fun an die Stadt Bad Ems mit der Bitte Unterstützung. Schon damals war klar, dass ein neuer Träger mittelfristig gesucht werden musste. Anfang 2023 kam mit der Insolvenzanmeldung alles anders und plötzlich musste alles sehr schnell gehen. Glücklicherweise hatte es zu diesem Zeitpunkt bereits zahlreiche Gespräche zwischen dem Stadtbürgermeister Oliver Krügel und der AWO als möglichen neuen Träger gegeben. Ohne dem, wäre das jetzige Vorhaben wahrscheinlich zum Scheitern verurteilt gewesen. Gestern wurden im kleinen Saal im Rathaus der Kurstadt die Verträge zwischen der Stadt und der AWO unterschrieben. Ein Grund zum Feiern? Natürlich! Die Perspektiven für die rund 106 betreuten Kita-Kinder, für die Eltern und die Beschäftigten sind gut und alternativlos. Es wird weitergehen. Damit das funktionieren konnte, musste zahlreiche Zahnräder ineinander greifen und alle Beteiligten mitspielen und das taten sie auch. Neben der bisherigen Geschäftsführerin Kapski waren es insbesondere der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Peter Theile, der Vorstandvorsitzende der AWO Rheinland Andreas Zels und natürlich der Bad Emser Stadtbürgermeister Oliver Krügel, die die Fortführung des Kitabetriebes massiv beschleunigten. Geht doch! Doch ohne den Stadtrat wäre es nicht gelungen. Am vergangenen Dienstag stellte die AWO ihr Konzept den ehrenamtlichen Mitgliedern des Gremiums vor. Kurzerhand wurde das Engagement einstimmig vom Stadtrat beschlossen. Die Weichen waren gestellt. Jetzt liegt es in den Händen des Jugendamtes, schnell eine neue Betriebserlaubnis für die Fortführung des Kita-Betriebes zu erteilen. Am Ende sind noch ein paar Hausaufgaben zu erledigen, doch diese sollten keine großen Hindernisse mehr darstellen, sofern alle Beteiligten weiterhin an einem Strang ziehen. Das Insolvenzverfahren ist damit noch lange nicht abgeschlossen. Demnächst wird offiziell ein Antrag auf die Eröffnung des Insolvenzverfahrens vor den Gerichten in Koblenz beantragt. Der bisher noch vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Peter Theile ist zuversichtlich, dass dieses auch eröffnet wird. Im Zuge dessen haben dann die Gläubiger die Möglichkeit, ihre finanziellen Ansprüche offiziell anzumelden. Möglicherweise kann es Jahre dauern bis das Verfahren dann tatsächlich abgeschlossen werden kann. All das betrifft jedoch nicht den zukünftigen Betrieb der Kita Play & Fun. Dort wird es nun im ruhigen Fahrwasser weitergehen können. Somit darf es dann unter Umständen tatsächlich heißen: Ende gut, alles gut.

KitaPlay & FunAWOKindergartenDirk KaschinskiRvOReporter vor OrtBad Ems

Alle News und mehr aus Koblenz in der TV Mittelrhein & WWTV App. Jetzt kostenfrei downloaden!

Seite 1 von 18, Insgesamt 106 Einträge.

zurück12345
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Was feiern wir eigentlich an Pfingsten?

Sendung vom 17.05.2024

Haus & Hof - Das Immobilienmagazin

Haus & Hof - Das Immobilienmagazin
Folge: Haus & Hof aus Reichenstein

Sendung vom 17.05.2024

TALK56

TALK56
Folge: 4. Forestival in Lahnstein

Sendung vom 17.05.2024