Das Regionalfernsehen

LIVE TV App
PlayPause






Update zum Felssturz bei Kestert

Der Felssturz bei Kestert sorgt seit dem 15. März für Ruhe am Mittelrhein. Auf der rechten Rheinseite sind zwischen Kestert und St. Goarshausen seitdem sowohl Schiene als auch Straße dicht. Auch mehrere Sprengungen haben bisher nicht zum gewünschten Ergebnis geführt – immer noch lösen sich weitere Felsbrocken, es besteht Lebensgefahr. Heute hat die Bahn über den Zeitplan und das weitere Vorgehen informiert – so viel sei verraten: es ist weiterhin Geduld gefragt. Chefreporter Willi Willig mit den Details: